Archiv der Kategorie: Uncategorized

Hygienekonzept des TSV

Hygienekonzept  des TSV Waake/ Bösinghausen e.V.

  • Hier: Nutzung Dorfgemeinschaftshaus (DGH), Gemeindehaus und die Sporthalle in Waake

Liebe Trainer/Innen, liebe Spieler/Innen, liebe Eltern,

der Sport ist kommt mehr und mehr zurück in Niedersachsen! Seit dem 25.05.2020 dürfen Sportanlagen und Sporthallen wieder genutzt werden. Die Gemeinde Waake und die Samtgemeinde Radolfshausen ermöglichen uns (TSV Waake/Bösinghausen), wieder das DGH/Sporthalle für den Sportbetrieb zu nutzen.

Wesentliche Grundlage dazu ist die Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) vom 29. August 2020.

Im Folgenden findet Ihr unser Konzept auf Basis der aktuellen Vorgaben der Landesregierung und des LSB. Wir alle sind dafür verantwortlich, dass sich COVID-19 weiter eindämmt und nicht unkontrolliert verbreitet. Da sich die Lage jederzeit ändern kann, gelten die Regeln, bis neue Informationen vorliegen.

Wir wissen, dass diese Situation allen viel Disziplin abverlangt! Lasst uns zusammen handeln und so die Basis dafür legen, dass in unserem Sport und in unserem Vereinsleben in absehbarer Zeit wieder mehr möglich sein wird.

Daher appellieren wir die folgenden Regeln unbedingt einzuhalten!

Mit sportlichem Gruß

Jens Kluge

TSV Waake/Bösinghausen                             

Vorstand für Interne Organisation

(Corona – Beauftragter)  

——————————————————————————————————————————-

  • Grundätze für alle Trainingsgruppen des TSV Waake/Bösinghausen:
  • Die Gesundheit steht an erster Stelle.
  • Die Niedersächsischen Vorgaben und Verordnungen sind zu jeder Zeit zu beachten und einzuhalten.
  • Die Verantwortung für die vereinsinternen Regeln liegt beim geschäftsführenden Vorstand.
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene dürfen nur am Training teilnehmen, wenn diese zu 100% gesund sind. Bei kleinsten Erkältungserscheinungen, Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Fieber, Brustschmerzen etc., darf nicht am Training teilgenommen werden.
  • Die Entscheidung, ob jemand am Trainingsbetrieb unter den unten beschriebenen Bedingungen teilnimmt, obliegt den Aktiven bzw. deren Eltern oder Erziehungsberechtigten. Im Falle einer Nichtteilnahme, teilt dies bitte euren Trainern/Verantwortlichen mit.
  • Der Kommunikationsweg läuft vom Vorstand über die Trainer an die Eltern und Spieler und auf dem gleichen Weg zurück zum Vorstand.
  • Wenn Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Training teilgenommen haben und nachträglich die oben genannten Symptome aufweisen, muss dieses sofort den Trainern gemeldet werden.
  • Bitte nehmt dann unverzüglich Kontakt mit einem Arzt auf.
  • Alle Personen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) die am Training teilnehmen, müssen in einer Anwesenheitsliste erfasst werden. Diese Maßnahme dient zur Rückverfolgung von möglichen Infektionsketten Verantwortlich ist der jewilige Trainer/Trainerin oder verantwortliche vor Ort bei der Trainigseinheit.
  • Die Anwesenheitsliste ist nach dem Training vom Trainer zu unterschreiben und gesammelt aufzubewahren. Im Falle einer Infektion sind die entsprechenden Listen umgehend an den Corona-Beauftragten auszuhändigen.
  • Personen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), die einer Risikogruppe angehören, dürfen am Trainingsbetrieb nicht teilnehmen, zugucken oder sonstigen Kontakt auf dem Sportgelände haben.
  • Bei der sportlichen Betätigung muss keine Maske getragen werden!
  • Trainingsorte sind die Sportanlagen des TSV Waake/Bösinghausen, das DGH und die Sporthalle in Waake.
  • Trainingsgäste ohne Vereinsanmeldung sind aktuell nicht zugelassen.
  • Sicherheits- und Abstandskonzept vor und nach dem Training
  • Bei der Anreise, Abfahrt, Ankunft und beim Abholen an den Trainingsorten haltet Euch bitte an das Kontaktverbot. Auf Fahrgemeinschaften sollten wo möglich verzichtet werden oder auf den üblichen Personenkreis der letzten Wochen beschränkt werden.
  • Auch auf dem Weg zum Sportgelände muss jederzeit die 2 Meter Abstandsregel eingehalten werden (keine Gruppenbildung vor oder auf den Sportanlagen).
  • Das Betreten und Verlassen der Sportanlagen muss auf dem direkten Weg erfolgen.
  • Bei der Ankunft und vor dem Abholen, hat sich jede/jeder bei der verantwortlichen Person des Trainings an- und abzumelden. Dieses muss in der Anwesenheitsliste erfasst werden. Diese werden vom durchführenden Trainier/In geführt und können anhand der vorhandenen Teamlisten vorbereitet werden.
  • Eltern bitten wir, sich während des Trainings auf den Parkflächen oder im Außenbereich der Sportanlagen aufzuhalten und die Abstandsregeln einzuhalten.
  • Personen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), die während des Trainings Symptome aufweisen oder das Training vorzeitig verlassen, müssen ebenfalls in der Detailliste erfasst werden.
  • Hinweise zum Training im DGH/Sporthalle
  • Sport in Gruppen kann wieder durchgeführt werden unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, 2 Meter Abstand, Desinfektion des genutzten Geräts nach dem jeweiligen Gebrauch, soweit es berührt worden ist und die Dokumentation der Kontaktdaten der Nutzerinnen und Nutzer des DGHs/Sporthalle in Waake.
  • Kontaktsportarten dürfen bis zu einer maximalen Gruppengröße von 30 Personen betrieben werden. Vor und nach dem Trainings- und Testspielbetrieb gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln.
  • In jüngeren Altersklassen (bis einschließlich 14 Jahre) ist die Anwesenheit von zwei Trainern sicherzustellen. Ggf. kann ersatzweise einem Elternteil die Aufsicht übertragen werden und ist in der Anwesenheitsliste zu dokumentieren. Das Elternteil muss seine Gesundheit gegenüber dem Trainer/In bestätigen.
  • Das Trainingsmaterial darf nur durch Trainer aus dem Ball- oder Geräteraum entnommen und dort wieder an entsprechender Stelle eingelagert werden.
  • Der Auf- Abbau von Übungen erfolgt nur durch die Trainer/Innen bzw. die ggf. vorab bestimmte Aufsichtsperson.
  • Die regelmäßige Reinigung/Desinfektion muss sichergestellt werden.
  • Nachbestellung von Verbrauchsmaterialien zur Desinfektion müssen frühzeitig dem Corona Beauftragten gemeldet werden.
  • Verantwortlich für die Umsetzung, Einhaltung sowie die Erstellung der Dokumentation aller am Training oder Testspielbetrieb teilnehmenden Personen sind die Trainer/Innen.
  • Hygienekonzept
  • Der Empfang und das Lesen der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen muss von den Trainern und Übungsleiter*innen schriftlich quittiert werden.
  • Die Trainer weisen ihre Spieler/Innen beim ersten Training in die Hygiene- und Abstandsregeln ein und dokumentieren dies in der ersten Anwesenheitsliste.
  • Das Benutzen der Nassbereiche (Duschen) ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder erlaubt!
  • Herren- und Damentoiletten stehen im DGH/ Sporthalle zur Verfügung. Es darf immer nur eine Person (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) die Toilette aufsuchen. Der Zugang wird über einen der beiden Trainer/ Aufsichtspersonen geregelt. Jüngere Kinder dürfen von Ihren Eltern ggf. begleitet werden.
  • Nach jedem Toilettengang sind die Hände gründlich zu waschen.
  • Das Trainingsmaterial muss nach Gebrauch gründlich gereinigt und desinfiziert werden.
  • Nachsatz

Sollten Situationen entstehen, die unklar sind oder eine wichtige Entscheidung benötigen, ist der Vorstand sofort hinzuzuziehen.

Ergänzungen und Änderungen zu diesem Konzept sind dem Vorstand vorbehalten.

Das Desinfektionsmittel wird seitens TSV Waake/Bösinghausen gestellt.

Es geht weiter!!!

Nach und nach wurden div. Lockerungen im Zusammenhang mit den coronabedingten Beschränkungen im Sportbetrieb eingeführt. Es ist unter Auflagen wieder Sport möglich. Bitte fragt eure jeweiligen Übungsleiter, in welcher Form euer Sport wieder stattfindet, bzw.stattfinden könnte.

Der Vorstand

Absage des Hühnstollen-M. Cup u. Bystopen Attacke 2020

Liebe Mitglieder und Helferinnen und Helfer des TSV, liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Das neuartige Corona-Virus hat Auswirkungen auf die gesamte Sport- und Veranstaltungsbranche. Die aktuelle Situation bedeutet für uns alle große Einschnitte und Herausforderungen. Wir alle sind von den Auswirkungen betroffen und es gilt vernünftig, gemeinsam und entschlossen zu handeln. Bis Ende August sind nun alle Großveranstaltungen verboten. Zahlreiche Veranstaltungen wurden bereits abgesagt oder auf einen anderen Termin verschoben.

Auch wir haben uns deshalb nach intensiver Beratung schweren Herzens dazu entschlossen, unsere beiden Aushängeschilder, den Hünstollen Millionäre-Cup und die diesjährige Bystopen Attacke ausfallen zu lassen.

Aber die neuen Termine für das nächste Jahr stehen bereits fest:

Der Hünstollen-Millionäre Cup findet am Samstag, den 10. Juli 2021, statt und 1 Woche später, am Samstag, den 17. Juli 2021, heißt es wieder: Attacke!

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Wer möchte, kann seine Anmeldung bestehen lassen und hat bereits jetzt den Startplatz für 2021 sicher. Wer am Termin 2021 nicht teilnehmen kann, darf den Startplatz kostenfrei zurückgeben und bekommt das Geld zurück. Wer allerdings auf die Erstattung verzichtet und den Betrag spendet, bekommt als Dankeschön eine der limitierten Bystopen-Tassen.